Dienstag, 9. April 2013

Rezension: Wen küss ich und wenn ja, wie viele? von Mara Andeck

Wen küss ich und wenn ja, wie viele?
Lilias Tagebuch
von Mara Andeck                                                       
Originaltitel: Wen küss ich und wenn ja, wie viele
Verlag: Boje
Seiten: 236
Preis: 12,99€
Band 1 von ?
Wertung: ♥♥♥♥♥ Einzigartig witzig! :)

Lilia hat es satt! Da sitzt sie nun an ihrem 16. Geburtstag – die erhoffte Überraschungsparty ist nicht in Sicht, die nächste Klassenarbeit droht, aber das Schlimmste: Lilia hat noch nie einen Jungen geküsst. Das muss sich ändern! Da passt es gut, dass Lilia sowieso gerade damit beschäftigt ist, ihr Bioreferat zum Thema »Balzverhalten im Tierreich« vorzubereiten. Immerhin sind Menschen auch nur Säugetiere. Und so beschließt sie kurzerhand, ihr neues Wissen einfach auf ihr eigenes Liebesleben anzuwenden ... Ziel des Ganzen: Am Ende will Lilia küssen – und zwar unbedingt den Richtigen!

Lilias Tagebuch – unverwechselbar erzählt und zum Lautlachen komisch [QUELLE]


Meinungsgeschwätz

Wissenschaftliche Erkenntnis des Tages: Von den Gladiatorfröschen kann man viel lernen. Auf der Suche nach dem Frosch fürs Leben hüpft die Fröschin von Männchen zu Männchen und haut jedem so richtig eine rein. Wer umfällt, ist raus aus dem Spiel. Am Schluss nimmt sie den, der übrig bleibt, denn der kann am besten wegstecken. Hmmm, gefällt mir irgendwie. Verstößt aber vermutlich gegen die Schulordnung... [Zitat aus Seite 57]
Vom Genre her ist Wen küss ich und wenn ja, wie viele? ja eigentlich überhaupt nicht meine Beute, weil es mir zu typisch Mädchen ist. Trotzdem konnte ich nicht anders, nachdem ich mal in die Leseprobe reingeschnuppert habe die mich mit ihrem Klappentext neugierig gemacht hat, und ich wurde nicht enttäuscht!

Wie dieser schon verriet ist Lilia 16 Jahre alt geworden und hat es satt noch ungeküsst zu sein. Während ihre Klassenkameraden schon allerhand Erfahrung gesammelt haben ist sie die einzige die noch nicht geküsst worden ist. Sie beschließt ihr Bio-Referat passend zu ihrem Vorhaben endlich einen jungen zu küssen zum Thema Balz der Tiere zu machen. Denn Menschen sind ja auch nur Tiere, die Tricks aus der Welt der Tiere würde bestimmt auch im echten Leben klappen, oder? Also schreitet sie an die Tat und entwickelt mit Hilfe des Balzverhalten der Tierwelt eine eigene Taktik um zu ihrem 1. Kuss zu kommen. Das früher oder später auch so einige Probleme kommen hat sie nicht ganz durchdacht.

Das gesamte Buch ist in Tagebuchform geschrieben. Das hat mir sehr gut gefallen da der Schreibstil locker und flockig war, die Kapitel nur so flogen und außerdem war es suuuuuuuper witzig. Es gab unzählige Momente in denen ich lachen musste. Ach Quatsch. Fast das gesamte Buch über hing ein Lächeln auf meinen Lippen.

Zwischen den Kapiteln tauchen immer wieder E-Mails von ihrem Besten Freund Tom auf für seinen Bruder. Darin stehen meistens Dinge die man vorher gar nicht gewusst hatte. Das versaute die Spannung allerdings nicht, sondern machte sie meist umso deutlicher, da ich unbedingt wissen wollte wie Lilia darauf reagieren wird wenn sie es erfährt. Noch dazu trieben sie die Handlung an.

Lilia habe ich als Hauptcharakter sofort ins Herz geschlossen. Sie war sehr authentisch, denn sie hat neben ihren schönen Eigenschaften auch so ihre Macken und Eigenarten die mir aber allesamt sympathisch waren. Sie ist eine absolut chaotische Träumerin und ich konnte mich in jeder Situation in sie hineinversetzen. Außerdem war sie einem wegen des Tagebuchs auch umso näher, denn vertrauter als das Tagebuch eines Menschen zu lesen ist kaum noch möglich, oder?
Die Nebenfiguren gefielen mir, auch wenn ich immer das Gefühl hatte sie stehen weiter weg. Schließlich lern man sie nicht aus erster Hand sonder aus Lilias Erzählungen kennen. Sie hatten alle so ihre unterschiede und ein paar Stachen besonders farbenkräftig aus der Menge hervor (zu den Menschen hatte Lilia eine Enge bindung) und andere wieder rum gingen in der Menge unter (das waren Leute die nicht viel mit ihr am Hut hatten).

Fazit

Die Protagonistin war mir sehr sympathisch und die Handlung fesselte mich. Mit witz und Humor konnte das Buch bei mir punkten, ist aber meiner Meinung nach etwas zu kurz und es gab auch hier und da kleine Mängel, aber glücklicherweise geht es weiter!!!
Wen küss ich und wenn ja, wie viele? ist ein unverwechselbares Mädchenbuch, der sicher auch Leser begeistern und zum Lachen bringen wird die nicht dem Alter entsprechen!

Ich liebe es! :) 
Reihe auf Deutsch 


Teil 2 erscheint im September 2013 

Kommentare:

  1. Ah ich stand erst davor und dachte dann lieber nicht nehmen. Dachte halt es wäre zu Mädchen-typisch. Aber es scheint ja doch ganz toll zu sein...
    Ich denke beim nächsten Mal nehme ich es mit :-)
    Liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch ist schön und deine Rezi ist wirklich gut :)

    LG
    _________________________________________

    http://baddicted.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Hallo!
    Wirklich tolle Rezension, die du da geschrieben hast! Leider hat mir das Buch nicht so gut gefallen, wie dir, weil ich Lilia einfach ein wenig übertrieben für ihr Alter fand :)
    Trotzdem tolle Rezi!

    Alles Liebe, Jule

    Würde mich freuen, wenn du mal bei mir vorbeischaust :)
    http://good-books-never-end.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Haaaallöchen!
Schön das du mir einen Kommentar hinterlassen möchtest! Ich freue mich über jeden einzelnen und versuche so schnell es geht zu antworten! :)

Liebe Grüße
Jessi