Samstag, 20. Juli 2013

Rezension: Frostfluch, Mythos Academy 2 von Jennifer Estep

FROSTFLUCH
MYTHOS  ACADEMY II

von Jennifer Estep                                                    

Originaltitel: Kiss of Frost
Verlag: ivi
Seiten: 400
Preis: 14,99€
Band 2 von ?
Wertung: ♥♥♥♥
Will ich kaufen!



Klappentext

Gwen Frost lebt. Noch. Denn die Schnitter des Chaos haben es auf sie abgesehen. Und deshalb muss Gwen an der Mythos Academy kämpfen lernen. Ihr Lehrer: der attraktive Logan Quinn, in den Gwen heimlich verliebt ist. Die Komplikationen sind allerdings vorprogrammiert, denn der Spartaner hat ihr bereits zu Anfang des Schuljahres das Herz gebrochen. Ein Skiausflug bietet ihr endlich die willkommene Abwechslung vom harten Training - dort lernt sie den umwerfenden Preston kennen. Bald wird jedoch klar, dass Gwen ganz andere Sorgen hat: Die Feinde der Mythos Academy sind ihr auch außerhalb des Campus auf den Fersen und setzen alles daran, Gwen zu töten. Und zu allem Überfluss scheint auch Preston nicht der zu sein, für den sie ihn hält … [QUELLE]

Meinungsgeschwätz

Den ersten Teil "Frostkuss" fand ich damals wirklich grottenschlecht. Einfach weil ich was ganz anderes Erwartet hatte. Ich hatte nicht vorgehabt weiter zu lesen aber irgendetwas hat mir dann in der Buchhandlung als ich das Buch gesehen hatte, zugeflüstert: "Liesssssss mich! Liiieesssss mich!" Also hab ich es ganz spontan mitgenommen und aus dem "nur mal kurz durchblättern und stöbern" wurde dann ganz schnell ein verschlingen. Innerhalb fast eines Tages war ich fertig und ich bin unglaublich froh weiter gelesen zu haben.

Mythos Academy 1 ist schon etwas länger her als ich dachte und erstaunlicherweise ist so gut wie nichts hängen geblieben. Also musste ich erstmal viel Wissen über die mythologische Welt von Gwen (selbst den Namen hatte ich vergessen) wieder aufholen. Zu meinem Glück gab es hinten einen Crash-Kurs und ein Who-is-Who wo ich mich wieder aufrüsten konnte. Das wäre allerdings gar nicht notwendig gewesen da Gwen in dem ersten Viertel des Buches sowieso nochmal alles bis ins Detail erklärt hat. Also bei wem der 1. Teil auch so lange her war wie bei mir, kommt sicher wieder super in die Geschichte rein. Aber allerdings war es für mich dann manchmal schon etwas nervig das sich Gwen so lange mit den Erklärungen aufhielt, weil ich mir vorher schon die Mühe gemacht hatte und hinten das gelesen hatte.

Kurz vor dem traditionellen Winterkarneval an dem ganz Mythos Academy in ein luxuriöses Skiresort fährt um für ein ganzes Wochenende heftig zu feiern, bemerkt Gwen das ein Schnitter des Chaos (die Bösen Handlanger des noch böseren Gottes Loki) hinter ihr her ist und sie umbringen will. Zu der Zeit hatte ich wirklich keine Ahnung wer hinter all dem Steckt und hatte jeden, wirklich jeden in Verdacht.
Der Hauptcharakter Gwendolyn Frost war mir nun wesentlich lieber als im 1. Band. Ich liebte ihre große Klappe und ihr zurück geblaffe. Aber manchmal gab es doch noch solche Momente wo ich über sie nur den Kopf schütteln konnte. Wenigstens hatte ich nicht mehr das Gefühl das sie Logan hinterher rannte und sich total zum Affen machte. Sympathiepunkte konnte sie bei mir wegen ihrer Leidenschaft für Kekse und Superhelden leichtfertiger bekommen als Blümchen zu pflücken. Außerdem fand ich es toll das sie sich nicht änderte bloß weil andere sie für einen Freak hielten.

Aber der Schnitter ist nicht ihr einziges Problem. Den zur selben Zeit ist Logan Quinn mit der hübschen Amazonen Savannah zusammen und jedes mal wenn sie die beiden zusammen sieht bricht es Gwen das Herz. In den Momenten konnte ich sie wirklich gut verstehen.
Also will sie den Winterkarnevall nutzen um sich mit einem der New Yorker Academy Schüler abzulenken. (Klingt erstmal schlampig, ist es aber nicht.) Hier trifft sie auf Preston der wirklich nett zu sein scheint.
Dank dem Klappentext der schon verriet das etwas mit Preston nicht stimmte wurde mir eigentlich der ganze Spaß am Verdächtigen genommen und ließ außerdem Gwen ziemlich dumm dastehen, da sie das ja nicht wusste und auch nicht die geringste Spur ahnte. Vielleicht wäre es aber auch ohne die Hilfe des Klappentextes schon so klar gewesen denn eigentlich lag das auf der Hand.

Allerdings ist der unbekannte Schnitter ihr immer noch auf Schritt und Tritt auf den Fersen. Also nimmt sie es selbst in die Hand und will ihn auffliegen lassen. In dem Moment konnte ich nur frustriert den Kopf über sie schütteln. Weil sie ernsthaft der Meinung war auch alleine gegen einen blutrünstigen Schnitter kämpfen zu können - aber das konnte sie definitiv nicht.

Dabei entdeckt sie dass, Logan anscheinend doch mehr für sie fühlt als sie dachte. Dieser zeigte endlich auch mal eine andere Seite von sich als die des männlichen Schulflittchens. Ihm scheint Gwen wirklich sehr am Herzen zu liegen. Er sorgt sich um sie und öffnet sich auch ein wenig. Jetzt fand ich ihn viel sympathischer als den arroganten Macker aus Band 1. der mit Gwens Gefühlen spielte.

Gwen war nicht selten etwas begriffsstutzig - mal von der Preston-Sache abgesehen. Erst im allerletzten Moment hat sie den richtigen Schluss gezogen und wusste wie sie ihre Kräfte einsetzten kann um zu siegen - etwas das ich mir schon von Anfang an denken konnte als sie herausfand was sie noch mit ihrer Magie anstellen kann.

Fazit

"Frostfluch" fesselte mich all die 400 Seiten über und hielt mich in seiner Mythologischen Welt voller Monster, sprechenden Schwertern, Götter und Spartaner gefangen. Trotz dass sie manchmal wirklich etwas begriffsstutzig war, ist mir Gwen mit all ihren Fehlern sehr ans Herz gewachsen. Die mythologischen Sachen kommen bei all dem Liebeskummer keinesfalls zu kurz! Am Ende des Buches hatte ich sogar ein paar Tränen des Glückes im Auge.
absolute lesenswerte 4 Punkte

Fortsetzung








Kommentare:

  1. Super! Und ich dachte wirklich schon, ich müsste aufgeben...
    Der erste Teil war wirklich mies :/
    Aber von den nachfolgenden habe ich bis jetzt nur besseres gehört (:
    Da muss ich dann wohl nochmal ran!

    viele liebe Knuddelgrüße
    Ich* (Jaci)

    AntwortenLöschen
  2. Band 1 & 2 habe ich auf meinem Kindle ... ich sollte sie wohl doch auch mal lesen ;-)

    lG Favola

    AntwortenLöschen

Haaaallöchen!
Schön das du mir einen Kommentar hinterlassen möchtest! Ich freue mich über jeden einzelnen und versuche so schnell es geht zu antworten! :)

Liebe Grüße
Jessi